FDP eröffnet den Wahlkampf bundesweit in Erfurt
   
  Der Startschuss für den Vorwahlkampf ist mit dem letzten Wochenende gefallen.

In Erfurt trafen sich Vertreter der Kreis und Landesverbände sowie des Bundesverbandes der FDP zur Strategiekonferenz, die hervorragend verlief. Gleichzeitig wurde in Saalburg-Ebersdorf der FDP-Amtsinhaber Volker Ortwig mit 64 % der abgegebenen Stimmen gewählt und siegte damit klar über den Herausforderer von der CDU Dr. Allam Hanna.

Der Landesvorstand der FDP Thüringen stellte am Montagabend fest: „Das Ergebnis unseres Bürgermeisters Ortwig ist ein klares Signal an unsere Wahlkämpfer und Wähler für die Kommunalwahl. Die FDP ist kommunal stark und wird dies ausbauen“.

Am kommenden Wochenende treffen die Kreisverbände Thüringens zum Kommunalpolitischen Kongress zusammen, um den Kommunalwahlkampf vorzubereiten. „Wir haben große Pläne und wir fahren in der Praxis Erfolge ein. Beides haben wir letztes Wochenende bewiesen“, so Landeschef Uwe Barth, MdB.

Ein längeres Innehalten und Abwarten gebe es laut Generalsekretär Patrick Kurth nun nicht mehr. „Ebenfalls mit dem letzten Wochenende ist klar, dass Dieter Althaus in die Politik zurück will und laut den veröffentlichten Meldungen offensichtlich sehr schnell Fortschritte macht. Damit steht dem Wahlkampf jetzt nicht mehr viel im Wege“, so Kurth.

V. i. S. d. P.: Alf-H. Borchardt